herzen Bestattungshaus Kämmerling Menden

Unser kleiner Ratgeber für Sie


Folgende Unterlagen sollten Sie bereithalten

Personalausweis der/des Verstorbenen

Geburtsurkunde (bei Ledigen)

Heiratsurkunde (bei Verheirateten), oder Familienbuchauszug

Sterbeurkunde (bei Verwitweten) des Ehepartners

Scheidungsurteil (bei Geschiedenen) und Heiratsurkunde

Bei im Ausland geborenen Personen benötigen wir alle Originaldokumente nebst Übersetzungen

Grabdokumente
(falls Grabstätte schon vorhanden ist)

Der Tod Ihres Angehörigen muss allen Behörden mitgeteilt werden, mit denen der Verstorbene in Verbindung stand. Dies kann telefonisch, persönlich oder schriftlich geschehen. Den meisten Schriftverkehr nehmen wir Ihnen jedoch ab. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie im Moment nicht in der Lage sind, dringende Erledigungen selbst auszuführen, so sollten Sie hierfür eine Person Ihres Vertrauen auswählen. Eine wichtige Hilfe für die Zeit nach dem Tod eines Familienangehörigen kann es sein, schon zu Lebzeiten einen Ordner anzulegen, in dem Sie alle wichtigen Unterlagen zusammen aufbewahren. So wie jeder Mensch einmalig ist, so empfindet auch jeder Trauer über den Tod einer Menschen anders. In der Phase des Schocks, in der sich Angehörige - besonders bei einem plötzlichen Ableben - in den ersten Tagen nach dem oder Verwandte und Freunde sich um alles kümmern, während ein anderer froh ist, auch einiges selbst erledigen zu können, um durch eigene Aktivitäten ein wenig vom Schmerz abgelenkt zu sein.
 
 

pdf-icon Checkliste

<< zurück